Thailändische Fussmassage

Die thailändische Fußmassage ist eine alte chinesische Massage, die seit über 3000 Jahren praktiziert wird. In Thailand wurde diese Massage unter Einbezug der Fußreflexzonenmassage weiter entwickelt und durch verschiedene Massagetechniken optimiert. Sie wirkt vorbeugend und heilt viele Krankheiten, z.B. Kopfschmerzen, Verspannungen, Asthma, Verstopfung, Nebenhöhlenentzündung und Migräne. Sinneszellen der inneren Organe sind überall im Körper verteilt, manche von ihnen sind mit anderen Organen wie z.B. der Haut verbunden. Die meisten Sinnesnerven entspringen der Fußsohle.

Die thailändische Fußmassage ist gut geeignet, um die Aktivität der inneren Organe zu stimulieren sowie die Blut- und Lymphzirkulation zu verbessern.

 

Vorteile der thailändischen Fußmassage

- Blut- und Lymphzirkulation werden angeregt.

- Tätigkeit der inneren Organe wird angeregt.

- Nervenzirkulation wird angeregt.

- Durch Vorbeugung dient sie der Gesunderhaltung.

 

Gründe wann eine thailändische Fußmassage nicht durchgeführt wird !

- während der Schwangerschaft.

- bei Herzerkrankungen.

- bei Beginn einer Krankheit.

Anschrift

Supanee Thaimassage

Schüleinstrasse 16

81673 München

( U2 Kraillerstrasse )

Tel. 089 / 24405724

 

 

Öffnungszeiten

Mo. - Sa.:  10.00 - 19.00 Uhr